Anfrage der Abgeordneten Susanne Menge und Dragos Pancescu Unterbringung von Geflüchteten in den Kommunen

Laut einem dpa-Artikel vom 18. Mai 2020 will Niedersachsen nach Ankunft einer ersten Gruppe von Kindern und Jugendlichen aus den Flüchtlingslagern auf den griechischen Inseln weitere Flüchtlingskinder dauerhaft aufnehmen. Innenminister Boris Pistorius wolle weitere Kinder aus der prekären Lage in den Lagern herausholen. Wie viele Kinder Niedersachsen insgesamt aufnehmen wolle, stehe noch nicht fest. Weiterhin säßen 40 000 Flüchtlinge unter menschenunwürdigen Bedingungen in Griechenland fest.

In Niedersachsen haben sich bisher 28 Kommunen im Rahmen der Aktion SEEBRÜCKE zu Sicheren Häfen erklärt und damit ihre Bereitschaft zur Aufnahme von Geflüchteten bekundet.

  1. Wie viele Unterbringungsplätze sind aktuell für Geflüchtete in den einzelnen niedersächsischen Kommunen
    a) vorhanden,
    b) belegt,
    c) verfügbar?
    Bitte jeweils nach Zuständigkeitsbereichen von Ausländerbehörden zusammenfassen und aufschlüsseln nach Unterbringungsarten (Wohnungen, Wohncontainer, Gemeinschaftsunterkünfte, Turnhallen, (kombinierte) Obdachlosenunterkünfte).
  2. Wie viele Unterbringungsplätze sind aktuell für unbegleitete minderjährige Geflüchtete in den einzelnen niedersächsischen Kommunen
    a) vorhanden
    b) belegt,
    c) verfügbar?
    Bitte jeweils nach Zuständigkeitsbereichen von Ausländerbehörden zusammenfassen und aufschlüsseln nach Unterbringungsarten (Wohnungen, Wohncontainer, Gemeinschaftsunterkünfte, Turnhallen, (kombinierte) Obdachlosenunterkünfte).
  3. Wie viele Unterbringungsplätze sind aktuell für sonstige besonders schutzbedürftige Geflüchtete wie alleinstehende/alleinerziehende Frauen, Traumatisierte oder Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transgender in den einzelnen niedersächsischen Kommunen
    a) vorhanden,
    b) belegt,
    c) verfügbar?
    Bitte jeweils nach Zuständigkeitsbereichen von Ausländerbehörden zusammenfassen und aufschlüsseln nach Unterbringungsarten (Wohnungen, Wohncontainer, Gemeinschaftsunterkünfte, Turnhallen, (kombinierte) Obdachlosenunterkünfte).

Die Antwort der Landesregierung lesen Sie bitte hier.

Zurück zum Pressearchiv

Anfrage der Abgeordneten Susanne Menge und Dragos Pancescu Unterbringung von Geflüchteten in den Kommunen

Laut einem dpa-Artikel vom 18. Mai 2020 will Niedersachsen nach Ankunft einer ersten Gruppe von Kindern und Jugendlichen aus den Flüchtlingslagern auf den griechischen Inseln weitere Flüchtlingskinder dauerhaft aufnehmen. Innenminister Boris Pistorius wolle weitere Kinder aus der prekären Lage in den Lagern herausholen. Wie viele Kinder Niedersachsen insgesamt aufnehmen wolle, stehe noch nicht fest. Weiterhin säßen 40 000 Flüchtlinge unter menschenunwürdigen Bedingungen in Griechenland fest.

In Niedersachsen haben sich bisher 28 Kommunen im Rahmen der Aktion SEEBRÜCKE zu Sicheren Häfen erklärt und damit ihre Bereitschaft zur Aufnahme von Geflüchteten bekundet.

  1. Wie viele Unterbringungsplätze sind aktuell für Geflüchtete in den einzelnen niedersächsischen Kommunen
    a) vorhanden,
    b) belegt,
    c) verfügbar?
    Bitte jeweils nach Zuständigkeitsbereichen von Ausländerbehörden zusammenfassen und aufschlüsseln nach Unterbringungsarten (Wohnungen, Wohncontainer, Gemeinschaftsunterkünfte, Turnhallen, (kombinierte) Obdachlosenunterkünfte).
  2. Wie viele Unterbringungsplätze sind aktuell für unbegleitete minderjährige Geflüchtete in den einzelnen niedersächsischen Kommunen
    a) vorhanden
    b) belegt,
    c) verfügbar?
    Bitte jeweils nach Zuständigkeitsbereichen von Ausländerbehörden zusammenfassen und aufschlüsseln nach Unterbringungsarten (Wohnungen, Wohncontainer, Gemeinschaftsunterkünfte, Turnhallen, (kombinierte) Obdachlosenunterkünfte).
  3. Wie viele Unterbringungsplätze sind aktuell für sonstige besonders schutzbedürftige Geflüchtete wie alleinstehende/alleinerziehende Frauen, Traumatisierte oder Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transgender in den einzelnen niedersächsischen Kommunen
    a) vorhanden,
    b) belegt,
    c) verfügbar?
    Bitte jeweils nach Zuständigkeitsbereichen von Ausländerbehörden zusammenfassen und aufschlüsseln nach Unterbringungsarten (Wohnungen, Wohncontainer, Gemeinschaftsunterkünfte, Turnhallen, (kombinierte) Obdachlosenunterkünfte).

Die Antwort der Landesregierung lesen Sie bitte hier.