Dragos Pancescu Sprecher für Verbraucherschutz,
Bundes- & Europaangelegenheiten

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag Niedersachsen

Es freut mich, dass Sie sich für meine Arbeit als Abgeordneter interessieren. Sie finden auf meiner Seite viele Informationen und dokumentierte Beiträge von mir.

Gerne können Sie sich mit Rückfragen und Anregungen an mich über mein Abgeordnetenbüro wenden. 

Presse

V.l.n.r.: Dr. Arno Krause, Geschäftsführer Grünlandzentrum Niedersachsen/Bremen, MdEP Viola v. Cramon und MdL Dragos Pancescu

Mit MdEP Viola v.Cramon im Grünlandzentrum, Ovelgönne MdL Pancescu: "Das Grünlandzentrum ist bedeutsam für ganz Europa"

Bei einem Besuch im Grünlandzentrum zusammen mit der Europaabgeordnete Viola von Cramon hob der Landtagsabgeordnete Dragos Pancescu die Bedeutung des Grünlandzentrums für Europa hervor.

Statement Dragos Pancescu: Sonntag wird wieder an der Uhr gedreht - - Landesregierung zeigt kein Engagement für Ende der Zeitumstellung

Das Corona-Virus legt gerade das öffentliche Leben fast komplett lahm. Die Zeitumstellung an diesem Wochenende gehört zu den Dingen, die davon nicht beeinflusst werden. Das leidige Vordrehen der Uhren um eine Stunde erinnert uns allerdings daran, dass sich die...

Statement Dragos Pancescu: VW-Vergleich ist ein Erfolg für den Verbraucherschutz

„Wir begrüßen, dass Volkswagen sich eines Besseren besonnen hat und nach dem breiten Protest an den außergerichtlichen Verhandlungstisch zurückgekehrt ist.“

Statement Dragos Pancescu: Landesregierung muss bei VW Verbraucherschutz Geltung verschaffen

Volkswagen hat den Vergleich zur Entschädigung der betrogenen Kundinnen und Kunden platzen lassen und schadet damit erneut seiner Glaubwürdigkeit. Vom Land Niedersachsen als Anteilseigner ist dazu bisher kein Wort zu hören.

Pressemeldung Nr. 108 vom

Grüne wollen 2000 Jahre altes Römerlager vor dem Kiesbagger schützen Eva Viehoff: Kulturminister Thümler muss historisch wertvolle Stätte erhalten

Über 10.000 Menschen haben sich in einer Petition für den Erhalt des nordöstlichsten Römerlagers bei Hannover ausgesprochen.

Im Landtag

Anfrage der Abgeordneten Detlev Schulz-Hendel, Meta Janssen-Kucz und Dragos Pancescu Umgang der Landesregierung mit Formfehler in der StVO: Droht eine „Straßenverkehrsunordnung“ in Niedersachsen?

Ein Formfehler hat dazu geführt, dass viele Bundesländer - darunter auch Niedersachsen - die erst seit April gültigen neuen Regelungen und den Bußgeldkatalog der Straßenverkehrsordnungs-Novelle außer Kraft setzen (tagesschau.de, 02.07.2020).

Anfrage der Abgeordneten Susanne Menge, Christian Meyer, Dragos Pancescu und Volker Bajus Kommunalaufsicht in Niedersachsen

Die Kommunen in Niedersachsen sind rechtlich selbstständige Gebietskörperschaften, für die nach Artikel 28 des Grundgesetzes und Artikel 57 der Niedersächsischen Verfassung das Recht auf Selbstverwaltung gewährleistet ist. Ungeachtet ihrer rechtlichen Eigenständigkeit...

Anfrage der Abgeordneten Julia Willie Hamburg, Stefan Wenzel, Susanne Menge und Dragos Pancescu Kundgebung der Partei „Die Rechte“ am 20.06.2020 in Einbeck

Am 20.06.2020 nahmen laut Zeitungsberichten an einer von der Partei „Die Rechte“ angemeldeten Demonstration in Einbeck 13 Personen des rechten Spektrums teil. Wie die essische/Niedersächsische Allgemeine berichtete, „protestierten“ (sie) „unter dem Motto ‚Gegen...

Rede zum Tierhandel im Internet Registrierungs- und Chippflicht einführen

Schon seit langem steht der Online-Handel mit Haustieren in der Kritik.

Anfrage der Abgeordneten Stefan Wenzel, Susanne Menge und Dragos Pancescu Nachfragen zur Bekämpfung von Geldwäsche und zur Glücksspielaufsicht im Fall Wirecard

Der Spiegel berichtet am 18.07.2020 in Ausgabe Nr. 30 zum Wirecard-Konzern wie folgt: „Und dann ist da noch die BaFin, die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, die man eigentlich für die zuständige Kontrollinstanz halten würde, die aber kaum Zugriff auf den...

Anfrage der Abgeordneten Stefan Wenzel, Detlev Schulz-Hendel, Susanne Menge, Eva Viehoff, Meta Janssen-Kucz und Dragos Pancescu Fragen zur Einplanung von Finanzmitteln zur Bewältigung der Auswirkungen der COVID-19- Pandemie im Haushaltsgesetz (Häfen)

Dem Sondervermögen im Einzelplan 13 Kapitel 5135 sind mit dem ersten und zweiten Nachtragshaushalt 2020 und aus dem Jahresabschluss 2019 Finanzmittel zur Bewältigung der Pandemie zugeführt worden. Die Verwendungszwecke ergeben sich aus dem COVID-19-Sondervermögensgesetz...